ProjectBox und Neuerungen 2021 für Revit

Innerhalb des intelligenten SOLAR-COMPUTER-Verbindungs-Tools GBIS lassen sich die aus Revit mit projectBOX übernommenen SC-IDs der Netzbauteile material-spezifisch mit Rohr- oder Luftkanal-Sortimenten verknüpfen. Hier können aus Rohren, Bögen und Abzweigen bestehende Sortimente, die im CAD nur geometrierelevant unterschieden werden, nach weiteren rechenrelevanten Kriterien differenziert werden, etwa normspezifisch (z. B. DIN 1988-300), nach physikalischen Eigenschaften (Rauigkeit, Wärmeleitfähigkeit) oder nach Fabrikaten. Insbesondere Variantenrechnungen können hier die Arbeit des TGA-Ingenieurs qualifizieren. Bei unveränderter Zeichnung können sich jeweils andere Rechenergebnisse hinsichtlich Druckverluste, Auslegung, benötigter Isolierstärken, Massenauszüge oder Kosten ergeben. In einem GBIS-Dialog lassen sich Sortiment-Verknüpfungen kontrollieren und jederzeit umschalten.

In unserem Online-Seminar zeigen wir Ihnen das Zusammenspiel von Revit mit Revit projectBox einerseits und SOLAR-COMPUTER-Netzberechnungen mit GBIS andererseits. Überzeugen Sie sich davon, wie Sie Ihre Workflows weiter optimieren können!

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email

Hartmut von der Mehden, auxalia GmbH

10.09.2020

11:00

- 11:45 Uhr