Support-Ende für Windows 7. Worauf Autodesk User achten sollten.

Am 14. Januar 2020 wird Microsoft den erweiterten Support für das gute alte Windows 7 endgültig einstellen. Ab diesem Zeitpunkt wird es keinerlei Updates mehr geben. Das heißt, dass Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden. Die Folgen können fatal sein: So sind Cyberkriminellen und Hackern Tür und Tor für Datenklau und Missbrauch geöffnet. Zudem werden keine neuen Funktionen mehr integriert und die Kompatibilität mit anderen Produkten, z.B. von Autodesk, ist nicht mehr gewährleistet.


Das klingt erst einmal nicht dramatisch, denn wer nutzt heute noch Windows 7. Die Wahrheit ist: Es sind noch überraschend viele Anwender: So ist der 10 Jahre alte Betriebssystem-Oldtimer aktuell noch auf gut einem Viertel aller Windows-Rechner installiert. 

 

Empfehlenswert: Autodesk Software mit Windows 10
Womit wir beim Thema Windows und Autodesk wären. Auch wenn keine aktuellen Zahlen zum Einsatz von Windows 7 in Kombination mit Autodesk Software vorliegen, ist doch jeder Rechner einer zu viel. Denn neben potenziellen Sicherheitsrisiken kann auch die einwandfreie Lauffähigkeit aktueller Autodesk Software-Versionen nicht mehr garantiert werden. Hier ist ein Update auf Windows 10 sinnvoll. Dieses wird heute bereits von zwei Drittel aller Windows-User genutzt. 

Autodesk gibt zur Kompatibilität mit Windows 10 folgende Hinweise:

·         Die gesamte Autodesk-Software der Versionen 2017, 2018, 2019 und 2020 kann unter Windows 10 ausgeführt werden. 

·         Es können auch zahlreiche Produkte der Version 2016 unter Windows 10 nach Anwendung des in den Systemanforderungen angegebenen Service Packs von Autodesk ausgeführt werden.

·         Die meisten Produkte der Version 2015 und früher sind nicht mit Windows 10 kompatibel, sofern in den Systemanforderungen nichts anderes angegeben ist.


Kompatibel oder nicht? Systemanforderungen geben Auskunft.

Wer für die vorhandene Autodesk Software auf Nummer Sicher gehen möchte, findet alle notwendigen Informationen zur Kompatibilität unter den jeweiligen Systemvoraussetzungen. Über die folgenden Links sind die Anforderungen wichtiger Autodesk Programme zu erreichen.
 

AutoCAD

AutoCAD Architecture

AutoCAD Electrical
AutoCAD Mechanical
AutoCAD Map 3D

AutoCAD MEP

AutoCAD Plant 3D

AutoCAD Civil 3D

BIM 360

Autodesk Revit

Navisworks


Die Systemvoraussetzungen aller Autodesk Produkte gibt es hier

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email
Share on print

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.