MYCAD Newsletter Videothek Dokumentation Support

auxalia Revit ProjectBox

BIM in der TGA effizienter einführen und nutzen

Produktivität beim BIM-Einsatz steigern

Die auxalia Revit ProjectBox ist Ihr Werkzeug für die tägliche Arbeit mit Revit. Damit können Sie Ihre Produktivität beim Einsatz der BIM-Methodik nachhaltig steigern. Die Revit ProjectBox kommt in allen Leistungsphasen der Gebäudetechnik zum Einsatz. Sie enthält umfassende Apps, Familien, Bauteillisten, Beschriftungen und eine vorgegebene Projektstruktur für einfaches, schnelles Konstruieren nach Norm. Auch firmeninterne Bauteile können integriert werden. Eine vordefinierte Schlüsselung ermöglicht das reibungslose Zusammenspiel mit externen Berechnungsprogrammen wie SOLAR-COMPUTER, etap, iDAT, RIB iTWO etc.

Alles drin für Ihren BIM-Erfolg

So profitieren Sie von der Revit ProjectBox

Sofort mit BIM starten

Schnellerer Einstieg in die TGA-Planung mit Autodesk Revit durch vorkonfigurierte, erweiterte Einstellungen.

BIM-konform arbeiten

Der gesamte Content ist BIM konform (objektorientiert, assoziativ, dynamisch) und DIN-gerecht.

Optimierter Content

Praxisorientierte parametrische Revit-Familien für alle Gewerke, die kontinuierlich weiterentwickelt und gepflegt werden. Firmeninterne Bauteile integrierbar.

Schnellere Modellerstellung

Beschleunigende Tools (z.B. Automatischer Anschluss, Referenzierter Elementplaner, MEP Element Splitter, Schemata Manager, …).

Höhere Produktivität

Automatisierte Prozesse beschleunigen die Arbeit: Alle erforderlichen TGA-Befehle, Bauteillisten oder Bauteile sind direkt aufrufbar.

Bessere Planungsqualität

Vordefinierte Projektstrukturen als Basis für schnellere Planungsprozesse und minimierte Fehlerrisiken.

Unterstützung für BIM-Manager & BIM-Koordinatoren

Wertvolle Tools wie Revit OpeningsTransfer, Revit ParameterTool, Family Loader, TypParameter übertragen, DWG Manager, Ansichtsvorlagen übertragen.

Umfassende Integration

Unterstützung interdisziplinärer Schnittstellen wie SOLAR-COMPUTER, etap, IDAT, RIB iTWO etc.

Die auxalia Revit ProjectBox auf einen Blick

  • Apps
    Leistungsfähige Software-Module für effizienteres Konstruieren, den Datenaustausch mit Berechnungsprogrammen und die Koordination zwischen den Projektbeteiligten, u.a. zur SuD Modellierung und zum Datenaustausch über OpeningsTransfer.
  • Familien
    Über 8000 funktionale, parametrische Revit Familien unterstützen Konstrukteure beim effizienten Modellieren mit integrierten Kollisions- und Funktionsbereichen, IFC-Kennungen, Daten für Berechnungsprogramme sowie vorgefertigten Summe-, Stück-Bauteillisten, Beschriftungen.
  • Dynamo Skripte
    Über 70 Skripte stehen zusätzlich für automatisierte Arbeitsprozesse zur Verfügung.
  • Parameter
    Vorkonfigurierte Parameter sowie überwachte und automatisch kalkulierte Parameterwerte steuern die Ansichtsdarstellung, Stücklisten und das Ansteuern externer Berechnungsprogramme. Über das integrierte ParameterTool können Fremdbauteile intelligent in die Modellumgebung überführt werden.
  • Allgemein
    • Architektonische Basisbauteile aus 2D-DWG in Revit Kategorien konvertieren
    • Content-Verwaltung und Integration in Revit
    • Automatismen zur Verwaltung der Ansichten und Bearbeitungsbereiche
    • Assoziative Durchbruchsplanung
    • Austausch und Kommunikation in der Durchbruchsplanung

Funktionen nach Maß für alle Gewerke

Das und mehr bietet Ihnen die Revit ProjectBox

Heizung
  • Automatisiertes Platzieren/Anschließen von Heizkörpern und Fußbodenheizungsbereichen
    Funktionale Heizungs-Familien können manuell platziert oder per App automatisch im Modell verteilt und angeschlossen werden.
  • Schnelleres Konstruieren von geschweißten oder geflanschten Stahlrohrtrassen
    Trassen-Konstruktionsroutings mit schaltbaren Familien für Bauteilverbindungen beschleunigen das Modellieren.
  • Direkte Kontrolle über die Heizlastergebnisse
    Assoziative Raumtabellen der Heizlasten ermöglichen die Vorplanung mit realen Heizlastergebnissen aus Berechnungsprogrammen. Vergleiche zwischen dem Ergebnis im Raum und der modellierten Belegung durch Heizkörper sind möglich.
  • Kollisions- und Funktionsbereiche
    Armaturen besitzen aktivierbare Störkörper zur Kollisionsprüfung in jeder Phase.
Sanitär
  • Korrektes Konstruieren von Sanitärabwasser- Rohrtrassen
    Rohrtrassen können mit Gefälle und korrekten Längen modelliert werden. Ebenfalls können 90° Bögen mit Doppelbögen in Routings gesetzt und in die Modellierung eingebunden werden.
  • Erweitern der Modellierung durch Vorwandinstallations- und Installationsstutzen
    Anbinden von Rohrtrassen an Sanitärobjekte der Architektur durch spezielle funktionale Objektfamilien. Den Anbindungsfamilien sind Leistungswerte zur Berechnung zugewiesen, z.B. AW-Werte.
  • Automatisches Anschließen durch Übernahme eines bestehenden Objektes
    Ist ein Sanitärobjekt mit Trassensystemen angeschlossen, kann die Anschlussverbindung automatisch für ähnliche Objekte übernommen werden.
  • Bauteillisten mit Rohrlängen
    Optionales Erzeugen von Massenlisten-Auswertungen mit übermessenen Formteil- und Armaturlängen.
Kälte
  • Konvektoren, Kältemaschinen, Bodenkanäle, Rohrsysteme
    Spezielle Familien und Medien zum Modellieren optimaler Klimasysteme.
  • Armaturen in Rohren übernehmen die Rohrsysteminformation
    Allgemeine Armaturen, die in allen Gewerken zum Einsatz kommen, übernehmen automatisch die Trassensysteminformation aus den Rohrtrassen. Einsatz in Beschriftungen, Stücklisten und Ansichtsdefinitionen.
  • Ansichtsvorlagen zur Darstellung von Mischbauteilen für Kälte und Heizung
    Konstruierte Familienobjekte in Kälte und Heizung können in einer visuellen Ansicht oder in Stücklisten dargestellt werden, wenn eine Kombinatorik in den Gewerken besteht.
Schemata (2D/3D)
  • Assoziative 2D Schemata Heizung, Sanitär, Lüftung, Kälte, Elektro, Gas, Sprinkler, Nachrichtentechnik
    Erstellen Sie komfortabel verknüpfte 2D TGA-Schemata aus den 3D Modellinformationen.
  • 3D-Objektinformationsverknüpfung frei definierbar
    Über den Schemata Settings Editor kann folgendes konfiguriert werden:

    • Regeldefinition und Mapping der 3D und 2D Familien.
    • Definition beliebiger Parameter des 3D Objektes, die assoziativ an das Schemaobjekt übertragen werden sollen.
Lüftung
  • Konstruieren nach DIN 18379 und ÖNorm 6015-2
    Auswertung modellierter Bauteile in DIN/ÖNorm Stücklisten mittels hinterlegter Formteilfamilien.
  • Automatische Anschlussfunktion
    Automatisches Anwenden modellierter Anschlussanbindungen auf andere Auslässe, z.B. von Auslass bis Haupttrassenanbindung.
  • Umfahren bei Kollisionen
    Befinden sich Kollisionen innerhalb der Modellierung, kann eine automatische Umfahrung mittels Bögen generiert werden.
Elektro
  • Einfaches Platzieren von Schaltern, Steckdosen, EDV, Fernmelde- oder KNX-Objekte als Gruppe
    Konstruieren von 2D Symbolik und 3D Modellgeometrie über Gruppenmodellierung.
  • Elektro Schemata Manager
    BIM-konforme und assoziative Schemata zu 3D-Objekten erstellen, aktualisieren und verwalten
  • Automatische Modellierung im Gebäudemodell
    Auf einem Basisbauteil platzierte Familien, z. B. Tür, können automatisch als Kopie auf ähnliche Basisbauteile platziert werden.
  • Funktionale Trassenobjekte für die Reinraum Modellierung
    Kabeltrassenfamilien, die an Wänden ausgerichtet werden (Trassenboden liegt an der Wand), lassen sich in die Konstruktion einbinden.
  • Aufhängungen für Kabeltrassen und -Leiter
    Einfache zu platzierende und in Anzahl und Abstand zu verteilende Aufhängungen, die mit dem Trassen-Querschnitt ihre Breite verändern.

Mehr erfahren »

Sprinkler
  • Vorplanung der benötigten Sprinkler in einem Raum
    Mit der Belegung von MEP-Räumen im Konstruktionsmodell lassen sich über Wertelisten in der ProjectBox überschlägige Belegungen der Raumflächen durch Sprinklerköpfe berechnen.
  • Spezielle Sprinklerfamilien
    Trocken- und Nasssprinkler als Einzel- oder Reihenflächenverteilungsplatzierung ermöglichen einfaches, abstandsorientiertes Modellieren. Dazugehörige Trocken- und Nasssprinkler an Stutzen, T-Stück-Bogen oder über ein Flexrohr erlauben Modellieren nach aktuellem Standard.
  • Sprühradiusanzeige bei Sprinklern
    Optionale Anzeige des Sprühradius eines Sprinklers auf der Grundrissansicht, auch wenn sich der Sprinkler in Gefälletrassen befindet.
  • Ansichtsdarstellung nach Auslösetemperatur
    Farbliche Anzeige der platzierten Sprinkler nach deren Auslösetemperatur.
  • Verteilen und Anschließen
    Unterschiedliche Tools zum Erstellen, Verteilen und Anschließen der Sprinklerfamilien.
Anlagenbau
  • Informationsreiche intelligente Armaturen
    Schaltbarer Gegenflansch für den Armatur-Eingang
    und -Ausgang. Dichtungsart, Schraubenart und
    Schraubenanzahl werden ebenfalls verwaltet.
  • Rohrroutings größer DN500
    Stahlrohrroutings geschweißt oder geflanscht mit
    unterschiedlichen Bogenradien, 1D und > 1D bis
    DN1200 sind in der ProjectBox vorhanden.
  • Stücklisten über Rohrformteile, Rohre, Armaturen
    Die hinterlegten Stücklisten werten, neben der Bauteilgröße,
    auch deren Flansche sowie deren Dichtungen,
    Schrauben und Schraubenlängen aus.

Schnittstellen zur auxalia Revit ProjectBox

auxalia Revit ProjectBox – warum Sie als Revit-Nutzer darauf nicht verzichten sollten

Die Vorteile der Revit ProjectBox im Bereich HLS:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Die Vorteile der Revit ProjectBox im Bereich Elektro:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Integrierte RIB iTWO Schnittstelle

Automatische Mengen aus dem 3D-Modell

Wie wäre es, wenn Sie in der Gebäudetechnik den Weg vom BIM-Modell zum fertigen LV erheblich beschleunigen und verkürzen könnten? Mit der Revit ProjectBox und RIB iTWO 5D ist dies möglich. Denn eine vordefinierte Schlüsselung ermöglicht das reibungslose Zusammenspiel mit externen Programmen wie RIB iTWO 5D.

Um Kunden beim Einstieg in die modellbasierte Bearbeitung im RIB iTWO 5D zu unterstützen, steht ab Version 2023 eine integrierte iTWO Schnittstelle ohne Mehrpreis zur Verfügung. Nach dem Motto “Vom BIM-Modell zum fertigen LV” lassen sich mit iTWO TGA-Modelldaten mit Mengen, Ausstattungs- und Preisinformationen ergänzen. So werden Sie von der BIM 5D Projektbearbeitung in den AVA-Prozess geführt.

RIB iTWO 5D ergänzt Modelldaten mit Material, Personal, Terminen und Prozessen. Die Software unterstützt die Projektbearbeitung auch nach klassischen, alphanumerischen Verfahren mit einem durchgängigen Datenmodell und ausgereiften Funktionen für die Planung, Analyse und Bewertung von Projektdaten.

eBook: Modellbasierte TGA-Planung erfolgreich einführen

Wie gelingt der Einstieg in die digitale Planung? Als Antwort darauf haben wir dieses eBook zusammengestellt. Es richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmen in der TGA-Branche und dient als Wegweiser für deren BIM-Einstieg.

Das sagen Kunden über die auxalia Revit ProjectBox

“Mit der modellbasierten Planung auf Basis von Revit als Teil der AEC Collection können wir die Herausforderungen unserer Kunden erheblich besser erfüllen als zuvor. Auch die Zusammenarbeit mit Projektpartnern und die Präsentierbarkeit der Entwürfe und Pläne haben sich enorm verbessert. Zudem haben die Zusatztools von auxalia unsere Erwartungen voll erfüllt und die Arbeit noch effizienter gemacht.”

JVT Engineering GmbH
Michael Jerabek

Revit ProjectBox Education Edition

Der digitale Wandel eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten und enorme Chancen für die Art und Weise zu lehren, zu lernen und zu arbeiten. Um diese Entwicklung voranzutreiben, bietet auxalia Studenten, Lehrkräften und Bildungseinrichtungen eine Education Edition der Revit ProjectBox als Einzel- oder Mehrplatzlizenz zum attraktiven Preis. Mit Autodesk Revit und der Revit ProjectBox lassen sich unter Einsatz der BIM-Methodik Planungsprozesse in der Gebäudetechnik erheblich produktiver und effizienter gestalten.

FAQ

Wie installiere ich die Revit ProjectBox?

Die Revit ProjectBox können Kunden im MYCAD Portal herunterladen. Beim Download erhalten Sie ebenfalls eine Anleitung, welche Schritte Sie durchführen müssen.

Kann ich Vorgängerversionen der Revit ProjectBox verwenden?

Ja, Revit ProjectBox unterstützt bis zu 5 Vorgängerversionen. Sie können die benötigte Version im MYCAD Portal anfordern.

Welche Systemvoraussetzungen sind für die Revit ProjectBox notwendig?

Die Systemvoraussetzungen haben wir für Sie hier zusammengefasst.

Kann ich Revit ProjectBox testen?

Nein, derzeit können wir Ihnen leider keine Testversion anbieten. Gerne präsentieren wir Ihnen die Software bei einem unverbindlichem Gespräch.

Gibt es einen Rabatt für Studenten und Lehrkräfte?

Ja, Studenten, Lehrkräften und Bildungseinrichtungen erhalten eine rabattierte Education Edition der Revit ProjectBox. Weitere Infos finden Sie in diesem Dokument.

Welche Revit Version ist mit welcher Revit ProjectBox kompatibel?

Die Version der beiden Softwarelösungen muss gleich sein. Beispiel: Wenn Sie Revit 2023 einsetzen, dann müssen Sie auch Revit ProjectBox 2023 installieren.

Kann ich für die Revit ProjectBox eine Kauflizenz erwerben?

Nein, Neulizenzen der Revit ProjectBox können seit Anfang 2021 nur noch als Abonnement erworben werden. Mit einem Abonnement erhalten Sie zahlreiche Vorteile, wie z.B. die Nutzungsrechte für ältere Versionen, eine Preissicherheit und flexible Laufzeiten.

Softwareentwicklung Tina Osia

B. Sc. Informatik / M. Sc. Architektur
Head of Software Development

Sie haben Fragen?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.