Autodesk Revit Tipps & Tricks: Bearbeitungsbereiche in Open BIM, Closed BIM & Revit Projekten produktiv nutzen

Ein Bearbeitungsbereich (Workspace) in Autodesk Revit ist eine Sammlung von Elementen in einem Projekt mit Arbeitsteilung. Bearbeitungsbereiche bieten die Möglichkeit, diese zu besitzen und selbst zu bearbeiten, an andere Projektteilnehmer zu entleihen oder für alle Teilnehmer freizugeben. 

Hat man ein Zentralmodell erstellt, öffnet man dieses über eine lokale Kopie und kann nun die Bearbeitungsbereiche anlegen. Die künftig modellierten Bauteile werden dem aktuellen Bearbeitungsbereich zugeordnet. Zudem lassen sich die Objekte auch nachträglich mit einer passenden Auswahl dem gewünschten Bearbeitungsbereich zuordnen. Über Bearbeitungsbereiche können die zugehörigen Objekte geschlossen oder geöffnet werden. Das ist ein besonders wichtiger Punkt, um die Performance von Projekten zu steigern. 

Wie das produktive Arbeiten mit Bearbeitungsbereichen (Workspaces) in Autodesk Revit in der Praxis funktioniert, und wie sie sich in Closed BIM, Open BIM und Revit Projekten effizient nutzen lassen, erklärt unser BIM-Experte Daniel Löffler in folgender Webinar-Aufzeichnung.  

Dieses Webinar fand im Rahmen der auxalia Keynotes 2020 statt und avancierte dort mit fast 200 Teilnehmern zum bestbesuchten Event unter 33 Online-Vorträgen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email
Share on print

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog abonnieren