Augmented Reality: Betrachten Sie Ihre Bauprozesse mit anderen Augen

Das Digitalisierungspotenzial in der Baubranche ist weiterhin enorm. Der verstärkte Einsatz der BIM-Methodik über alle Gewerke hinweg, die zunehmende Bereitschaft der Baubeteiligten, Prozesse digital zu gestalten, sowie ein immer breiteres Angebot an innovativen digitalen Technologien verleihen der Digitalisierung zusätzliche Schubkraft. 

Augmented Reality (AR) bietet gerade auch im Bauwesen vielfältige Möglichkeiten, Bauprozesse über den gesamten Lebenszyklus zu vereinfachen und effizienter zu gestaltenDabei wird das virtuelle 3D-Modell von der realen Umgebung überlagert und mit zusätzlichen Informationen angereichert. Wir haben hier einige spannende Anwendungen zusammengestellt: 

AR in der Bauausführung

Hier lassen sich z.B. Durchbrüche und die Leitungsführung überprüfenDas BIM-Modell auf dem Tablet wird dabei von der realen Umgebung überlagert. Während die Kollisionsprüfung bereits im BIM-Modell durchgeführt wurde, lassen sich Durchbrüche und die Leitungsführung in der konkreten Bauausführung überprüfen. 

AR in der Baudokumentation

Nach Fertigstellung z.B. der TGA-Installationen können AR-Anwendungen bei der Bauabnahme unterstützen. Dabei lassen sich einzelne Bauteile auswählen und Informationen aus den vorhandenen IFC-Daten abrufen, ergänzen und kommentieren. 

AR für interdisziplinäre Team-Meetings

Durch den Einsatz von AR-Brillen lassen sich gewerke– und standortübergreifende Teambesprechungen realisieren. Dabei können z.B. Entwürfe und Modelle mit realen Umgebungen überlagert, aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und gemeinsam visuell überprüft werden. 

AR in Genehmigungsprozessen

Baubehörden erhalten durch BIM-Modelle, die von realen Umgebungen überlagert werden, bessere und entscheidungsrelevante Einblicke in Projekte. Auch Bürgerbeteiligungen lassen sich durch virtuelle Visualisierungen realitätsnäher und nachvollziehbarer gestalten. 

AR für Bauaushub und Schalungsarbeiten

Durch Augmented Reality können Maschinenführern wichtige Informationen bereitgestellt werden, um den Aushub der Baugrube zu beschleunigen und sicherer zu gestalten, beispielsweise der exakte Umriss der Baugrube in der realen Umgebung sowie Leitungsführungen. Auch Schalungen können durch Einblenden virtueller Grundrisslinien beschleunigt werden. Zudem können ausgeführte Schalungen auf Fehler überprüft werden. 

AR in der Gebäudetechnik

Über AR-Brillen können die verschiedenen Fachplaner TGA-Installationen gemeinsam aus verschiedenen Perspektiven betrachten und überprüfen. So lassen sich bei der Bauausführung Probleme frühzeitig erkennen und beseitigen. Bei Wartungsarbeiten können sich Techniker über die AR-Brille oder Tablet die betroffenen Bauteile sowie Wartungshinweise anzeigen lassen.  

AR zur Überprüfung von Änderungen

Durch Überlagerung des BIM-Modells mit der sich im Bauprozess verändernden Umgebung ließen sich Änderungen sowie der Baufortschritt transparent darstellen und überprüfen. Davon profitiert nicht nur die Bauleitung, sondern u.a. auch die Bauaufsicht. 

Sie möchten konkrete AR-Anwendungen hautnah kennenlernen? Dann sollten Sie den Vortrag der Fa. Gamma AR bei den auxalia Keynotes zum Einsatz von Augmented Reality in Bauprojekten am 21. Mai 2021 nicht verpassen. 

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email
Share on print

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gutschein sichern!